Börsengang von Alibaba: Mehr als nur Amazon

Der wohl größte Börsengang aller Zeiten steht bevor. Am Freitag (19.09.2014) ist es soweit, Alibaba geht an die Börse. Angeboten werden 320,1 Mio. Aktien, welche in einer Preisspanne von 60 – 66 $ ausgegeben werden sollen. Bei einem angenommenen Emissionspreis von 63 $, nimmt Alibaba 7,6 Mrd. $ ein. Wofür man das Geld einsetzen will, dazu sagt Alibaba nur folgendes:

We plan to use the net proceeds we will receive from this offering for general corporate purposes.

Aha. Warum auch konkret werden. Bei dem großen Ökosystem an verschiedenen E-Commerce Unternehmungen innerhalb der Alibaba Group kann man auch schonmal „allgemeine Unternehmenszwecke“ als Verwendung des Erlöses angegeben.

Auf der Internetseite der Alibaba Group sind die 10 Hauptunternehmen der Alibaba Group aufgelistet – dazu zählen: Taobao, Tmall, Juhuasuan, AliExpress, Alibaba, 1688, Alimama, Aliyun, Alipay und Cainiao. In Deutschland am bekanntesten ist wohl AliExpress. Dies liegt daran, dass man sich die dort angebotenen Waren nach Deutschland schicken lassen kann und Teile der Internetseite ins Deutsche übersetzt wurden. Die angebotene Markware ist in der Regel deutlich günstiger als bei Amazon. Bei deutlichen niedrigeren Preisen als bei Amazon, kann man jedoch fast davon ausgehen, dass das Produkt eine Fälschung bzw. ein Klon ist. So kostet beispielsweise das Samsung Galaxy S5 nur 279$ – im Vergleich zu 557 $ bei Amazon. Will man wirklich Originalware kaufen, muss man vor seinen Suchbegriff einfach nur „original“ setzen. Dann gibt es aber auch keinen Preisunterschied mehr zu Amazon.

Falls Ihr mehr zu Alibaba sowie dem Börsengang wissen wollt, empfehle ich euch nachfolgendes Video.

Videoquelle: youtube.com/The New York Times

Konkurrenz im eigenen Land kennt Alibaba nicht wirklich. Zur Konkurrenz zählt jedoch beispielsweise JD.com – ein Unternehmen welches seit Anfang 2014 börsennotiert ist. Seit dem Börsengang am 22.05.2014 hat der Aktienkurs von JD im übrigen deutlich zulegen können.

Obwohl Alibaba kein kleines Startup Unternehmen mehr ist, sind die Wachstumsraten noch erstaunlich hoch:

Our revenue is primarily generated from merchants through online marketing services (via Alimama, our proprietary online marketing platform), commissions on transactions and fees for online services. We also generate revenues through fees from memberships, value-added services and cloud computing services. GMV generated on our China retail marketplaces increased by 55.8% from RMB1,077 billion in fiscal year 2013 to RMB1,678 billion (US$270 billion) in fiscal year 2014. Our total revenue increased by 52.1% from RMB34,517 million in fiscal year 2013 to RMB52,504 million (US$8,463 million) in fiscal year 2014. Our total revenue increased by 46.3% from RMB10,778 million in the three months ended June 30, 2013 to RMB15,771 million (US$2,542 million) in the same period in 2014. We do not allocate revenue among each of our China retail marketplaces. Our net income increased by 170.6% from RMB8,649 million in fiscal year 2013 to RMB23,403 million (US$3,772 million) in fiscal year 2014. Our net income increased by 179.6% from RMB4,448 million in the three months ended June 30, 2013 to RMB12,438 million (US$2,005 million) in the same period in 2014. For the three months ended June 30, 2014, our net income included a net gain of RMB6,251 million (US$1,008 million) from step-up acquisitions arising from revaluations of previously held equity interest. Our fiscal year ends on March 31.

In der Presse findet sich jedoch mittlerweile der ein oder andere Beitrag, welcher bei Alibaba und insbesondere dem Börsengang nicht nur die positiven Seiten sieht. So zum Beispiel der Artikel „Alibaba IPO: Assessment of risks, rewards“ auf Seeking Alpha.

Falls Ihr beim Börsengang mit dabei sein wollt, müsst ihr solange warten bis euer Broker die Aktie anbietet. Da die NYSE um 15:30 Uhr MESZ öffnet, wird man wahrscheinlich spätestens gegen 16:30 Uhr MESZ die Aktie an einem deutschen Börsenplatz oder über XETRA kaufen können.

Da die Nachfrage nach Alibaba Aktien sehr groß ist, ist es durchaus möglich, dass der Börsengang um einen Tag vorgezogen wird.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*