Börsengang von Fitbit: Antworten auf 10 Fragen

Am 18.06.2015 wird Fitbit erstmalig an der Börse notiert sein. Wer Fitbit noch nicht kennt, schaut einfach mal auf deren Internetseite www.fitbit.com/de vorbei.

Da Fitbit profitabel ist, gibt es heute mal wieder einen etwas ausführlicheren Check. Die Bewertung habe ich jedoch etwas gestrafft. Nun gibt es anstatt der üblicherweise 20 Fragen nur noch Antworten auf 10 Fragen.

1. Wird Fitbit die Welt verändern?
Für alle Fitnessbegeisterten verändert Fitbit sicherlich die Welt ein Stück weit. Ich bin auch der Meinung, dass gerade das Fitnesstracking und vor allem der Vergleich mit Freunden oder auch Fremden sehr motivierend sein kann. Wie lange ein solcher Effekt jedoch anhält, oder ob man nach einer gewissen Zeit das Interesse daran verliert, mag ich noch nicht beurteilen.

2. Hat Fitbit ein großes Marktpotenzial?
Ganz klar, der Markt der Wearables wird weiter wachsen – da er relativ neu ist. Betreffend des Marktpotenzial gibt Fitbit im Börsenprospekt folgendes an: „IDC expects the market for wearable devices will reach 126.1 million units shipped in 2019, representing a $27.9 billion worldwide revenue opportunity.“ 

3. Ist Fitbit im Bereich der „Fitnesstracker“ der Marktführer?
Diesbezüglich äußert sich Fitbit im Börsenprosepekt so: „According to The NPD Group, we had the highest selling connected activity trackers in the United States in the first quarter of 2015, with an 85% share of the U.S. connected activity tracker market, by dollars, up from 70% for the year 2014 and 59% for the year 2013.In addition, according to The NPD Group, Fitbit Surge, which we began selling in December 2014, was the highest selling GPS fitness watch in the United States in the first quarter of 2015, with a 61% share of the U.S. GPS fitness watch market, by dollars.“ Ob Fitbit auch im Jahr 2020 der Marktführer ist, ist eher fraglich. Hier dürfte nach meiner Meinung vor allem  Xiaomi Marktanteile gewinnen. Xiaomi bietet mit dem Mi Band nämlich ein Fitnesstracker für nur 14,99 $ – im Vergleich dazu kostet das Fitbit Flex 99,99 $.  

4. Hat Fitbit Auszeichnungen für seine Produkte erhalten?
Laut Angabe auf der Internetseite hat Fitbit den Red Dot Design Award bekommen. Für welches Produkt Fitbit diese Auszeichnung erhalten hat, konnte ich jedoch nicht recherchieren. Vom Design her gefallen mir jedoch bis auf das Fitbit ZIP alle Produkte von Fitbit.

5. Zählt Fitbit zu den „Most innovative Companies“?
Im Jahr 2014 wurde Fitbit auf Platz 23 der „Most innovative companies“ Liste von Fast Company gewählt. Speziell in der Kategorie Fitness belegt Fitbit sogar den 1. Platz. Die direkten Konkurrenten wie Nike und Jawbone folgen auf Platz 2 und 9 dieser Liste.

6. Fitbit wächst schnell und kontinuierlich?
Das Umsatzwachstum ist schon beeindruckend. Dieses stieg von 76 Mio. $ (2012) auf 271 Mio. $ (2013) und betrug im Jahr 2014 sogar 745 Mio. $. Jedes Jahr also ungefähr eine Verdreifachung des Umsatzes. Für das Jahr 2015 sieht es zumindest nach dem ersten Quartal (Umsatz: 337 Mio. $) danach aus, dass das Wachstum so weitergehen könnte.

7. Der Umsatz von Fitbit ist größer als 100 Mio. US $ im Jahr?
Diese Frage kann ganz klar mit „JA“ beantwortet werden.

8. Der Gewinn von Fitbit ist größer als 10 Mio. US $ im Jahr?
Diese Frage kann auch ganz klar mit „JA“ beantwortet werden. Im Jahr 2014 wurde ein Gewinn von 131, 7 Mio. $ erzielt. Im Jahr 2015 ist sogar ein Gewinn von über 200 Mio. $ nicht unmöglich, da im 1. Quartal 2015 der Gewinn bereits 48 Mio. $ betrug.

9. Fitbit ist nicht überbewertet?
Bei 204,8 Mio. Aktien und einem mittleren Ausgabepreis von 15 $ ergibt sich ein Börsenwert von 3,1 Mrd. $. Bei einem Umsatz von 745 Mio. € im Jahr 2014 beträgt das Kurs-Umsatz-Verhältnis somit 4,2. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis im Jahr 2014 liegt bei 23,5. Geht man von einen Gewinn von 200 Mio. $ im Jahr 2015 aus, beträgt das KGV 15,5. Wenn man die Aktie für 15 $ auch kaufen kann, sieht es eigentlich gar nicht so schlecht aus.

10. Ich könnte mir Vorstellen ein Produkt von Fitbit zu kaufen?
Das ist eher unwahrscheinlich, da ich mir wenn überhaupt eher die günstigere Variante des Fitnesstracker von Xiaomi kaufen würde.

Wenn ich es jetzt richtig überblicke, konnten bis auf die Frage 1 und 10 alle Fragen ganz klar mit „JA“ beantwortet werden. Macht also im Ergebnis 80 von 100 möglichen Punkten. Ich stelle mir nun gerade die Frage, ob Waren Buffet in Fitbit investieren würde. Wahrscheinlich eher nicht, da Waren Buffet erstmal abwarten würde, welches Unternehmen auf dem Gebiet der Wearables der Marktführer wird.

Ich gehe davon aus, dass Fitbit einen ähnlichen Börsengang wie GoPro hinlegen wird – steiler Kursanstieg in den ersten Wochen nach dem IPO mit anschließender deutlicher Kurskorrektur.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

6 Antworten

  1. Tobi sagt:

    Hey, na von den Gewinnzahlen mal endlich ein Unternehmen was eine Investition wert sein könnte. Der Börsenkurs ist auch gleich heute am erstem Tag auf über 30 Dollar gegangen (nachdem der Ausgabekurs ja schon hochgesetzt worden ist) – da hätte man gut was verdienen können^^

  2. Andreas sagt:

    Ich finde es schon beeindruckend, wie schnell sich doch der Wert eines Unternehmens verdoppeln kann. Vor einer Woche lag dieser noch bei 3 Mrd. $. Heute sind es bereits 6 Mrd. $. Und wer freut sich heute? Zumindest nicht der Kleinanleger, weil er keine Möglichkeit zum Zeichnen hatte. Mit Loyal3 gibt es zumindest bei gewissen IPOs für US Residents die Möglichkeit, direkt beim Börsengang mit dabei zu sein. Das wäre doch auch mal eine schöne Idee für ein neues FinTech Unternehmen aus Deutschland…

    • Tobi sagt:

      Man hatte keine Möglichkeit zu zeichnen? Ist das allgemein üblich in den USA? Oder bezieht sich das auf die europäischen Kleinanleger, denn man muss ja glaub ich ein Depot in den USA führen um dort zeichnen zu können…

      • Andreas sagt:

        Die Aussage bezog sich auf den Kleinanleger aus Deutschland. Wobei, da die Deutsche Bank den Börsengang von Fitbit begleitet hat, bestand vielleicht zumindest für Deutsche Bank Kunden die Möglichkeit zum Zeichnen der Aktie.

  3. Angela sagt:

    Hallo,
    wie steht die Fitbit Aktie denn aktuell?

    • Andreas sagt:

      Nach Veröffentlichung der Quartalszahlen und dem damit einhergehenden Kursrückgang, geht es nun langsam wieder bergauf. Aktuell steht die Aktie von Fitbit bei 44,65 $.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*