Börsengang von Lending Club: Leihst du mir Geld?

Diese Woche ist IPO technisch wieder einiges los. Neben Workiva, New Relief, Momo Technology, Hortonworks und Connecture ermöglicht auch Lending Club ab 11.12.2014 Privatinvestoren über die Börse NYSE in das Unternehmen zu investieren. Für alle die Lending Club nicht kennen, gibt das nachfolgende Video einen kurzen Unternehmenseinblick:

Quelle: www.youtube.com/Lending Club

Nun stellt sich mir die Frage, ob es sich lohnt in Lending Club zu investieren. Die Antwort auf diese Frage will ich auf Basis eines Fragebogens und der Wertung der Antworten geben. Für jede Frage die mit „ja“ beantwortet wird, gibt es fünf Punkte. Bei insgesamt 15 Fragen beträgt die maximal mögliche Punktzahl genau 75.

1. Das Unternehmen existiert schon länger als 5 Jahre?
Ja (Gründung im Jahr 2006)

2. Der Unternehmensgründer ist gleichzeitig auch CEO?
Ja (Renaud Laplanche)

3. Das Unternehmenskonzept erscheint nachhaltig?
Ja (Banken gibt es schon ziemlich lange und wird es wohl auch immer geben)

4. Das Unternehmen ist im praktizierten Geschäftsfeld der Marktführer?
Ja (größte Crowdlending Plattform)

5. Das Unternehmenskonzept ist nicht einfach zu kopieren?
Nein (direkte Konkurrenten sind beispielsweise Auxmoney, Lendico,…)

6. Das Unternehmen zählt laut Forbes zu den „Most promising companies“ des Jahres?
Ja (Platz Nummer 5 von 25)

7. Das Umsatzwachstum ist größer als 100% auf Jahresbasis?
Ja (Umsatz: 30,6 Mio. $ im Jahr 2012 und 85,8 Mio. $ im Jahr 2013)

8. Das Unternehmen erwirtschaftete einen Gewinn in den vergangenen 3 Jahren in mindestens einen Jahr?
Ja (Gewinn: 7,3 Mio. $ im Jahr 2013)

9. Das Unternehmen hat im letzten Quartal vor dem Börsengang einen Gewinn erwirtschaftet?
Nein (Verlust: 7,4 Mio. $ im 3. Quartal 2014)

10. Das Verhältnis des Börsenwertes zum Umsatz ist kleiner 12?
Nein (voraussichtlicher Börsenwert: 419 Mio. Aktien x 12 $ Aktienkurs = 5 Mrd. $; voraussichtlicher Umsatz 2014: pessimistisch geschätzt ca. 180 Mio. $; Kurs-Umsatz-Verhältnis: 28)

11. Das Verhältnis des Börsenwertes zum Gewinn ist nicht negativ?
Nein (voraussichtlicher Gewinn 2014 kleiner 0)

12. Die bereinigte EBITDA Marge (Umsatzrendite) ist höher als 10 %?
Ja (15,5 % im Jahr 2013)

13. Der Emissionerlös dient nicht ausschließlich „General purposes“?
Nein (Vom Emissionerlös sollen u.a auch Darlehen zurückgezahlt werden)

14. Die Haltedauer für die Altaktionäre beträgt mindestens 1 Jahr?
Nein (180 Tage)

15. Die Medien berichteten überwiegend positiv über Lending Club sowie über den geplanten Börsengang?
Ja (bspw.: How One Analyst Sees LendingClub Valuation Ahead of Its IPO)

Insgesamt konnten 9 Fragen mit Ja beantwortet werden – macht also 45 von 75 Punkten. Spontan würde ich sagen, gar nicht so schlecht.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*