IPO Kandidaten 2016

Als Kandidaten für Börsengänge kommen zunächst alle Unternehmen in Frage, die bisher noch nicht an der Börse notiert sind. Besonders interessant sind dabei Unternehmen, deren Bewertung über 1 Mrd. US $ beträgt. Das Wall Street Journal führt diesbezüglich eine Liste mit dem Namen „The Billion-Dollar Startup Club„. Die TOP 10 sieht wie folgt aus (Stand: Januar 2016):

  1. UBER (USA)
  2. XIAOMI (China)
  3. AIRBNB (USA)
  4. PALANTIR (USA)DROPBOX (USA)
  5. MEITUAN-DIANPING (China)
  6. SNAPCHAT (USA)
  7. DIDI KUAIDI (China)
  8. FLIPKART (Indien)
  9. SPACEX (USA)
  10. PINTEREST (USA)

Deutsche Unternehmen in diesen Club sind Delivery Hero, HelloFresh, Auto1 Group, CureVac und Home 24. An 3 dieser Unternehmen ist Rocket Internet (Börsengang 2014) beteiligt.

Neben dem Club der Einhörner führt Forbes eine Liste mit „America´s Most Promising Companies„. In dieser sind ausschließlich privat geführte US Unternehmen mit einem Umsatz kleiner 300 Mio. US $ und einem hohen Umsatzwachstum enthalten. Im Jahr 2015 sieht die TOP 10 wie folgt aus (Stand: Januar 2016):

  1. INSTACART
  2. SUJA JUICE
  3. ADBOOM GROUP
  4. PRECISION FRAC
  5. CARVANA
  6. AVANT CREDIT CORPORATION
  7. PANJO
  8. APPLOVIN
  9. THE TRADE DESK
  10. ROCKETDROP

Ansonsten gibt es zahlreiche andere Internetseiten die über die möglichen nächsten Börsengänge spekulieren. Eine der bekanntesten ist wahrscheinlich die von Forbes mit dem Titel „The IPO Class of 2016„. Die Liste für das Jahr 2016 enthält die folgenden Unternehmen:

  • SOUL CYCLE
  • DROPBOX
  • ALBERTSONS
  • VIZIO
  • NUTANIX
  • NIEMAN MARCUS
  • PALANTIR TECHNOLOGIES
  • STRIPE
  • DELL SECUREWORKS
  • LYFT
  • UBER
  • AIRBNB

2015 waren die folgenden Unternehmen auf der Liste: UBER, SHAKE SHACKFITBIT, FERRARI, FIRST DATA, AIRBNB, SOFI, APPNEXUS, BOX, HONEST COMPANY und SQUARE.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone