5 interessante Zahlen zum Börsengang von Rapid7

Seit 17.07.2015 ist Rapid7 an der NASDAQ unter den Symbol „RPD“ gelistet. Die neuen Aktien wurden mit 16 $ über der ursprünglich geplanten Emissionsspanne von 13-15 $ ausgegeben. Erstmalig an der Börse notiert wurden die Aktien zum Kurs von 26,75 $. Am Ende des Emissionstages lag der Kurs leicht unter dem der Erstnotiz bei 25,28 $.

Da Rapid7 noch nicht profitabel ist, ist eine Investition meinerseits zum derzeitigen Zeitpunkt nicht sonderlich interessant – zumal noch nicht absehbar ist, welches Unternehmen auf dem Gebiet Cyber Security der Marktführer werden wird. Unabhängig davon sind Aktien von Cyber Security Unternehmen derzeit „Hot Stocks“, deren Kurs bei jeder öffentlich bekannt werdenden Cyber Attacke stark steigen. Ein schönes Beispiel dafür sind die Aktien von Cyber Ark, welche seit 24.09.2014 an der Börse gehandelt werden. Aktien von Cyber Ark zählen mit einen Plus von 232 % aktuell zu den 5 besten IPO Aktien in den vergangenen 6 Monaten. Ob Aktien von Rapid7 sich ähnlich gut entwickeln werden ist fraglich, da Cyber Ark im Gegensatz zu Rapid7 profitabel ist.

Was die Profitabilität von Rapid 7 betrifft, sieht es laut Börsenprospekt wie folgt aus: „We have posted a net loss in each year since inception, including net losses of approximately $12.4 million in 2012, $18.9 million in 2013, $32.6 million in 2014 and $7.7 million in the three months ended March 31, 2015.“ Vor diesem Hintergrund gibt es zu Rapid7 von mir keine umfangreiche Analyse sondern ausschließlich eine Zusammenstellung von 5 interessanten Zahlen aus dem Börsenprospekt:

1.) Zum 31. März 2015 hatte Rapid7 mehr als 3.900 Kunden.

2.) Der Umsatz stieg von 31,0 Mio. $ in 2011 bis 76,9 Mio. $ im Jahr 2014. Dies entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 35%.

3.) Nach einem Bericht von PricewaterhouseCoopers ist die Zahl der gemeldeten IT Sicherheitsvorfälle in Unternehmen im Jahr 2014 um 48% gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

4.) Gartner schätzt, dass Unternehmen bis 2020 ungefähr 60% ihres IT Sicherheitsbudgets für die schnelle Erkennung und Abwehr von Angriffen aufwenden wird – gegenüber weniger als 10% im Jahr 2014.

5.) Rapid7 schätzt den Gesamtmarkt für IT Sicherheitsanalysen auf 12,6 Mrd. $ in 2015.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*