Rubicon Project: Echtzeit Handelsplattform für die Werbeindustrie

Am Mittwoch (02.04.2014) wird Rubicon Project an der NYSE 6,8 Mio. Aktien zu einen Preis von voraussichtlich 15 – 17 $ platzieren. Rubicon ist wie im Titel bereits beschrieben eine cloudbasierte Handelsplattform für die Werbeindustrie – welche ähnlich wie eine Börse funktioniert. Was die Platform des Unternehmens leistet, zeigt das nachfolgende Unternehmensvideo:

We are a technology company on a mission to automate the buying and selling of advertising. Our Advertising Automation Cloud is a highly scalable software platform that powers and optimizes a leading marketplace for the real time trading of digital advertising between buyers and sellers. Through the speed and big data analytics of our algorithm-based solution, we have transformed the cumbersome, complex process of buying and selling digital advertising into a seamless automated process that optimizes results for both buyers and sellers. Buyers of digital advertising use our platform to reach 97% of Internet users in the United States and over 600 million Internet users globally on some of the world’s leading websites and applications. Sellers of digital advertising use our platform to maximize revenue from advertising, decrease costs and protect their brands and user experience, while accessing a global market of buyers representing over 100,000 brands since our inception. The benefits we provide to both buyers and sellers, and the time and effort spent by both buyers and sellers to integrate with our platform and associated applications, give us a critical position in the digital advertising ecosystem.

Wie sehen die Unternehmenszahlen aus?

Im Jahr 2013 erzielte Rubicon bei einem Umsatz von 83,8 Mio. $ einen Verlust von 9,2 Mio. $. Der Umsatz konnte in den vergangenen 3 Jahren deutlich gesteigert werden (2011: 37, 1 Mio $; 2012: 57,1 Mio. $). Was den Verlust betrifft, betrug dieser im Jahr 2012 nur 2,2 Mio. $, im Jahr 2013 jedoch 15,3 Mio. $.

Was plant das Unternehmen mit dem Börsenerlös zu unternehmen?

We intend to use the net proceeds from this offering for general corporate purposes, including working capital, sales and marketing activities, engineering initiatives including enhancement of our solution and investment in technology and development, general and administrative expenses and capital expenditures. We expect to use a portion of the net proceeds from this offering to hire additional personnel in connection with the activities described in the previous sentence. We also may use a portion of the net proceeds from this offering to acquire or invest in technologies, solutions or businesses that complement our business, although we have no present commitments to complete any such transactions.

Wer sind die Konkurrenten?

Einer der größten Konkurrenten ist Google. Zugegeben, wenn ich auf diesen Blog Werbung schalten wollte, wäre Google auch meine erste Anlaufstelle, da die Integration kinderleicht ist. Zumal mich Rubicon aufgrund der noch geringen Bedeutung des Blogs wahrscheinlich nicht als „Premium“ Kunde einstufen würde.

Ein weiterer Konkurrent ist das hamburgische Unternehmen Rocket Fuel, dessen Geschäftskonzept sehr ähnlich zu funktionieren scheint. Im Gegensatz zur Rubicon ist Rocket Fuel bereits seit September 2013 börsennotiert. Am ersten Handelstag legte die Aktie um 93 % zu. Aktuell notiert der Aktienkurs bei 42,50$ deutlich unter den Höchststand im Januar bei 71,89$.

Last but not least gibt es noch Criteo, ebenfalls seit letztem Jahr börsennotiert. Anfänglich hat sich der Aktienkurs sehr gut entwickelt, im März gab es jedoch eine deutliche Korrektur.

Was sagen die Medien zum Börsengang?

Das Medienecho ist relativ verhalten – nichts besonders positives aber auch nichts negatives. Interessant ist der Artikel von PR Newswire, welcher den von Rubicon veröffentlichten Report „Rubicon Project Mobile Buyer Survey 2014“ zusammenfasst.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on LinkedIn0Share on Tumblr0Print this pageEmail this to someone

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*